Download 51. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und by W. Künzel (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang Künzel, Prof. Dr. PDF

By W. Künzel (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang Künzel, Prof. Dr. med. Klaus Diedrich, PD Dr. Dr. Manfred Hohmann (eds.)

Die Beiträge zum fifty one. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, die als Plenarveranstaltungen, Referate, Seminare oder als industrieassoziierte Symposien dargeboten wurden, sind in diesem Band schriftlich niedergelegt. Die Vorsitzenden der einzelnen Veranstaltungen, namhafte Vertreter der verschiedenen Fachgebiete, haben zusätzlich zu den Diskussionen auch Zusammenfassungen verfaßt. So spiegelt der Kongreßband den aktuellen Wissensstand der Forschung und Praxis auf den Gebieten Gynäkologie/Onkologie, Geburtshilfe/Perinatologie und Endokrinologie/Reproduktionsmedizin wider. Im Interesse eines besseren Gesamtüberblicks wurden die Beiträge themenorientiert geordnet und auch die Titel der Abstracts zu den wissenschaftlichen Publikationen in die praktischen Kapitel integriert.

Show description

Read or Download 51. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie, Geburtshilfe, Perinatologie und Pränatale Diagnostik, Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin PDF

Similar german_11 books

Die Chronik vom köstlichen Leben

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Heimat in Zeiten erhöhter Flexibilitätsanforderungen: Empirische Studien im Saarland

Regionale Identitäten und heimatliche Orientierungen sind zunehmend Gegenstand wissenschaftlicher, aber auch publizistischer und politischer Diskurse. Die vorliegende Untersuchung dokumentiert die aktuelle Bedeutung von Heimat anhand einer quantitativen und qualitativen Studie am Beispiel des Saarlandes.

Aggression: Verstehen und bewältigen

Aggression kann individuell, aber auch in der Gruppe oder als Massenphänomen auftreten. Wie läßt sich ihre Entstehung psychologisch erklären? Dieses Buch beginnt mit Äußerungen eines jungen Gewalttäters, der über sein Leben und seine Gefühle spricht. An seinem Beispiel erläutert Evelyn Heinemann die verschiedenen psychologischen Aggressionstheorien.

Additional info for 51. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie, Geburtshilfe, Perinatologie und Pränatale Diagnostik, Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Sample text

Schon jetzt möchte ich Ihnen einen erfolgreichen schönen Verlauf des Kongresses wünschen. Allein der Tagungsort dürfte alle Voraussetzungen für ein interessantes und glückliches Gelingen bieten". In diesem Brief klang Hoffnung an. Zugleich wurde aber auch die Schwere der Erkrankung deutlich, der er schließlich erlegen ist. Sein wissenschaftliches Interesse konzentrierte sich bereits sehr früh auf die klinische Endokrinologie und Teratologie, die er als erster in Deutschland zusammen mit seiner Frau in Tübingen begründete.

Zt. in der Bundesrepublik 335 000 Ärzte in den verschiedenen Bereichen der Medizin, davon 61 000 Ärzte ohne ärztliche Tätigkeit. Dieser Anteil arbeitsloser Ärzte wird in den nächsten Jahren ansteigen. Bei unveränderter Ausbildungskapazität werden in 40 Jahren 200000 arbeitslose Ärzte eine verfehlte Bildungspolitik dokumentieren, wenn nicht ein Weg gefunden wird, sowohl den Zugang zu regeln, als auch den Bedarf an Ärzten mit einiger Sicherheit zu ermitteln. Hier ein geeignetes wettbewerbsfähiges Instrument zu entwickeln, mit dem einerseits nicht am Ärztebedarf vorbei "produziert" wird, das andererseits aber flexibel genug ist, um schnell auf Anforderungen zu reagieren, ist eine wichtige zukünftige Aufgabe.

Ernennung der Ehrenmitglieder Ehrenmitgliedschaft an Prof. Dr. K. H. Wulf Sehr verehrter, lieber Herr Wulf, es ist mir heute eine besondere Freude, Ihnen im Namen des Vorstandes der Gesellschaft die Ehrenmitgliedschaft der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe verleihen zu können. Es macht mir Freude, weil ich als Assistent, später als Oberarzt an Ihrer Seite Ihre Auffassungen und Ansichten, Ihre Ziele aus erster Hand erfahren durfte. Inzwischen verbindet uns eine geschätzte Freundschaft.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 4 votes