Download Altproduktentsorgung aus betriebswirtschaftlicher Sicht by Armin Rudolph PDF

By Armin Rudolph

Durch das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz wird den Herstellern komplexer Altprodutke eine umfassende Produktverantwortung auferlegt. Daraus resultiert die Notwendigkeit eines Funktionalbereichs Entsorgung, der einer eigenen Planung bedarf. Ausgehend von einer Systematisierung der betrieblichen Entsorgungsplanung werden im Buch strategische, taktische und operative Fragestellungen diskutiert. Der Autor zeigt Prognosemöglichkeiten für den Altproduktanfall auf und entwickelt betriebswirtschaftliche Planungsmodelle, deren Anwendung er am Beispiel der Bestimmung der optimalen Trennungstiefe eines Altproduktes demonstriert. Dem Leser werden so Instrumente zur Entscheidungsunterstützung bei entsorgungswirtschaftlichen Planungsproblemen präsentiert, die sowohl für Entsorgungsunternehmen als auch für mit Entsorgungsproblemen konfrontieren Herstellern komplexer Produkte appropriate sind.

Show description

Read or Download Altproduktentsorgung aus betriebswirtschaftlicher Sicht PDF

Best german_6 books

DFT - Diskrete Fourier-Transformation: Elementare Einfuhrung

Die diskrete Fourier-Transformation DFT stellt eines der wichtigsten Werkzeuge der digitalen Signalverarbeitung und der Signaltheorie dar. Sie besitzt eine Vielzahl von Anwendungen wie beispielsweise in der Informations- und Kommunikationstechnik, in der technischen Informatik, in der Messtechnik und in der Medizintechnik.

Die periphere Schmerzauslösung und Schmerzausschaltung: Eine pharmakologische Analyse der Kausalmechanismen

Wissenschaftliche Forschungsberichte, Reihe I, Abt. B,Band fifty eight

Extra resources for Altproduktentsorgung aus betriebswirtschaftlicher Sicht

Example text

In diesem Fall spricht man von direktem Recycling, wahrend indirektes Recycling eine Riickstandsnutzung bezeichnet, die mindestens einen BehandlungsprozeB erfordert. Vg1. Lange, Umweltschutz, S. 191-192. 104 Vgl. Homeber, Entsorgungsmanagement, S. 52. 105 Vg1. Windelen-Hoyer, Recycling, S. 6-8. 24 2 Entsorgung aus betriebswirtschaftlicher Sicht Die beiden letzten Systematisierungen lassen sich kombinieren, urn eine verfeinerte Einteilung der Recyclingformen zu erhalten: 106 1. Wiederverwendung liegt vor, wenn ein Riickstand als Werksmck dem gleichen Produktions- und KonsurnprozeB zugefiihrt wird.

Der Rat von Sachverstandigen fiir Umweltfragen, Abfallwirtschaft, S. 27. 132 Vgl. Homeber, Entsorgungsmanagement, S. 56-57; Miiller, Abfallbewaltigung, S. 85- 86. 133 Vgl. CorstenIReiB, Recycling, S. 619; Homeber, Entsorgungsmanagement, S. 57. 134 Corsten und ReiB sprechen von einer unsicherheitsreduzierenden Interims16sung (vgl. CorstenIReiB, Recycling, S. 619). 135 Vgl. Weege, Konstruieren, S. 57. 136 Die ausgewahlten Instrumente lassen sich im wesentlichen dem produktionswirtschaft- lichen Instrumentarium zurechnen.

3 Einflufi produktionswirtschaftlicher Instrumente 29 vor allem der Reduzierung der Stoffvie1falt sowie der zur Erreichung einer vorgeschriebenen Endlagerqualitat erforderlichen Inertisierung. 131 ,132 Die Deponierung weist zwei zusatzliche Besonderheiten auf. Zum einen kann sie mit dem Ziel der Endlagerung bzw. abwartenden Zwischenlagerung erfolgen. 133 Eine abwartende Lagerung zieht in Betracht, daB in Zukunft aufgrund technischen Fortschritts oder Rohstoffverknappung Rlickstande nutzbar werden, die zur Zeit entweder aus technischen oder wirtschaftlichen GrUnden nicht aufbereitet werden.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 32 votes