Download Bedeutung und Begriff: Zur Fundierung einer by Siegfried J. Schmidt PDF

By Siegfried J. Schmidt

Es ist ein aufHilliger Zug in der heutigen intellektuellen Welt, daß an vielen Orten und in vielen Zusammenhängen die Rolle und die Wichtigkeit der Sprache betont oder neu hervorgehoben wird. Die Reaktionen auf dieses gestiegene und noch weiter steigende Interesse sind, soweit es die eigentlich sprachorientierten Disziplinen betrifft, unterschied­ lich: Die neueren Philologien haben immer dann, wenn sie in modernerer Ausrichtung betrieben und vertreten werden, die sprachlichen Gegebenheiten ihrer Objektbasis, additionally ihrer kulturrelevanten Texte, mitzuberücksichtigen versucht; die Sprachwissenschaft selbst hat im Rahmen ihrer speziellen Ausprägung einer Allgemeinen Sprachwissenschaft ex officio mit der Sprache als solcher zu tun und z. B. in der Erforschung sprachlicher Universalien bestimmten universellen und generellen Zügen Rechnung getragen; die Philosophie schließlich hat nicht nur im Rahmen sprachphilosophischer Fragen über Sprache reflektiert, und innerhalb der Sprachphilosophie selbst hat sich die Erkenntnis durchzusetzen begonnen, daß eine Anerkennung und Berücksichtigung allgemein-lingu­ istischer Ergebnisse auch für philosophische Sprachreflexionen von Wert sein kann. Die vorliegende Arbeit gehört in diese letztgenannte Gruppe und verbindet philosophische Problem-mit linguistischer Sachkenntnis. Die Arbeit erhält damit einen besonderen Wert: Kann sie einerseits zu einer Modifi­ kation und Differenzierung philosophischer Problemstellungen anregen, so kann sie andrerseits zu einer Erweiterung des linguistischen Gesichtspunktspektrums beitragen. über die Konsequenzen philosophischerseits werden diejenigen urteilen, aus deren Be­ reich die Arbeit hervorgegangen und zu deren Anregung sie geschrieben ist, d. h. die Philosophen als Sachwalter spezifisch philosophischer Thematik.

Show description

Read Online or Download Bedeutung und Begriff: Zur Fundierung einer sprachphilosophischen Semantik PDF

Similar german_8 books

Einfaches Pharmakologisches Praktikum für Mediziner

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Entwicklungsfähige Planungssysteme: Grundlagen, Konzepte und Anwendungen zur Bewältigung von Innovationsproblemen

Wissensbasierte Wettbewerbsbedingungen fordern von Unternehmen zunehmend die Fähigkeit, neues Wissen zu erwerben, um cutting edge Problemlösungen schneller und fehlerärmer als die Konkurrenz entwickeln zu können. Vor diesem Hintergrund geht Markus Reihlen der Frage nach, inwieweit die zur Lösung von Innovationsproblemen notwendigen Lernprozesse rational geplant werden können.

Additional info for Bedeutung und Begriff: Zur Fundierung einer sprachphilosophischen Semantik

Sample text

Wieder taucht das klassische Dreierschema von Ogden u. Richards auf (mit den drei Positionen symbol - thought or reference - referent), dessen Grundbegriffe Ullmann folgendermaßen interpretiert (1967, S. 57): name: "the phonetic shape of the word"; sense: "the information which the name conveys to the hearer"; thing: "the nonlinguistic feature or event we are talking about". Die darin implizierte Bedeutungskonzeption umschreibt Ullmann als "a reciprocal and reversible relationship between name and sense: if one hears the word one will think of the thing, and if one thinks of the thing one will say the word.

Quine (cf. Stegmüller, 1957, S. ) hatte betont, daß ,Semantik' einerseits "theory of meaning", andererseits "theory of reference" bedeuten könne; und nur die erste Komponente den Namen Semantik zu Recht tragen könne. Semantik im ersteren Sinne möchte Quine nun aber eliminieren und nur die bei den Disziplinen: Syntax und "theory of reference" gelten lassen. Ohne auf diese innerlogischen Auseinandersetzungen näher eingehen zu können, soll hier nur angedeutet werden, daß die logische Semantik als reine (nicht-empirische) Wissenschaft für Probleme der informativen und performativen Relevanz von Sprachverwendung kaum etwas beitragen kann, solange sie die Behandlung empirischer Komponenten ausschließt, und für die reine Semantik nur Themen wie eine exakte Explikation des Wahrheitsbegriffs, der Synonymität, der logischen Wahrheit oder des logischen Enthaltenseins zuläßt und sich darüberhinaus nur auf formalisierbare Teilsprachen beschränkt.

Die Beschreibung eines ,usage' setzt die Beschreibung eines ,use' voraus (S. 116). Daraus folgt fur die Kenntnis der Bedeutung eines Wortes: "If I know the meaning of a word or phrase I know something like a body of unwritten rules, or something like an unwritten code or general recipe. I have learned to use the word correctly in an unlimited variety of different settings. " (S. 120). Auf einen zweiten wichtigen Aspekt der Parallelisierung von Bedeutung und Gebrauch hat R. Rhees (1963) aufmerksam gemacht.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 37 votes