Download Berufs- und Wirtschaftspädagogik im Spiegel der Forschung: by Jens Klusmeyer (auth.), Andreas Schelten, Peter F. E. PDF

By Jens Klusmeyer (auth.), Andreas Schelten, Peter F. E. Sloane, Prof. Dr. Gerald A. Straka (eds.)

Das Buch bietet ein breites Spektrum berufs- und wirtschaftspädagogischer Forschung, das von Technikdidaktik bis hin zu einerbetriebspädagogischen Auseinandersetzung mit dem Thema "LernendeOrganisation" reicht.

Show description

Read Online or Download Berufs- und Wirtschaftspädagogik im Spiegel der Forschung: Forschungsberichte des DGfE-Kongresses 1998 PDF

Similar german_7 books

Umweltanalytik von Kohlenwasserstoffen

In response to his 30 years of expertise, the writer describes good- proved equipment of IR-, UV- and fluorescence spectroscopy for the characterisation of hydrocarbons within the atmosphere. quite a few examples starting from hint research to the research of 'oil levels' aid with determining hydrocarbons and with discriminating among common and anthropogenic assets.

Verbrennungslehre und Feuerungstechnik

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Commitment in Geschäftsbeziehungen: Das Beispiel Lean Production

ZielgruppeWissenschaftler Führungskräfte

Aufbau betrieblicher Informationssysteme: mittels objektorientierter, konzeptioneller Datenmodellierung

Es empfiehlt sich, Anwendungen vom Groben zum element (englisch: Top-down) zu entwickeln und zu realisieren. Dabei werden vier Gestaltungsebenen unter schieden, denen folgende Zielsetzungen zugrunde liegen (siehe Abb. 1. 1): 1. Gestaltungsebene: Objektsystem-Design (OSD) Ausgehend von einer Idee (beispielsweise Realisierung eines Bestellerfassungssy stems oder Realisierung eines Produktionssteuerungssystems) geht es im Objekt system-Design (OSD) in erster Linie darum, das Problemfeld eindeutig abzu grenzen, die Anforderungen an das SOLL-System festzulegen sowie eine die be trieblich-organisatorischen Gegebenheiten berucksichtigende Groblosung zu entwickeln.

Additional resources for Berufs- und Wirtschaftspädagogik im Spiegel der Forschung: Forschungsberichte des DGfE-Kongresses 1998

Sample text

Die Prüfungssituationen konterkarieren allerdings radikal diese Form, weil in ihnen die Reproduktion wissenschaftlichen Wissen als wissenschaftliches Wissen verlangt ist. Dieses Faktum macht es wissenssoziologisch und verwendungstheoretisch interessant, hier die Strukturen der Adaption und Reproduktion des wissenschaftlichen Wissens in den zugrunde liegenden Textsorten zu analysieren. , daß hier von der Form der beruflichen Weiterbildung auf den Inhalt geschlossen werden kann. Ein spezielles Faktum ist nun, daß im Kontext der Untersuchung nicht wissenschaftlich ausgebildet wird fiir eine von den Auszubildenden noch nicht zu durchschauende Praxis und sie beim Unterschreiben der Mitgliedschaftsbedingungen der Organisationen ihr wissenschaftliches Wissen in Hinblick auf ein berufspraktisches Können relativieren müssen.

15ff). Der Begriff des Selbstkonzepts umfaßt nach Elbing (1983, S. 111) alle Kognitionen, Empfmdungen, Bewertungen und Handlungen, die ein Individuum an sich selbst wahrnimmt, sich selbst zuordnet, zu seinem Ich, seinem Selbst integrativ verarbeitet und die sein Handeln, seine Interaktionen mit der Umwelt und seine Selbstdarstellung mitbestimmen. h. dem beruflichen Selbstkonzept Innerhalb der Selbstkonzeptforschung ist es üblich, zwischen Ideal- und Realselbst zu unterscheiden (vgl. Filipp 1984).

Jedoch zusätzlich zur Selbsteinschätzung und zur Angabe der Erwartungen an das Studium, sollten die Studierenden einschätzen, inwieweit das Studium bisher zur Annäherung an die Ideale beigetragen hat. Durchschnittlich enthielt jeder Fragebogen 4,5 Angaben. Die Angaben der Längsschnittgruppe verteilen sich in der ZB nahezu gleich auf die drei 12 13 Zu 90% ihrer Angaben sehen sie mindestens weitgehende Übereinstimmung. In der Restgruppe trifft dies nur auf 71% der Angaben zu. In ersten Analysen zu Studienahbrüchen konnte nachgewiesen werden, daß die Abbruchraten bei Quereinsteiger Innen im Fachbereich Elektrotechnik und Maschinenwesen deutlich anstiegen, als sich für Ingenieurinnen dieser Fachrichtungen die Lage auf dem Arbeitsmarkt entspannte (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 42 votes