Download Bestimmungsschlüssel zur Flora der Schweiz: und angrenzender by Dr. Hans Ernst Hess, Dr. Elias Landolt, Rosmarie Hirzel PDF

By Dr. Hans Ernst Hess, Dr. Elias Landolt, Rosmarie Hirzel (auth.)

Show description

Read Online or Download Bestimmungsschlüssel zur Flora der Schweiz: und angrenzender Gebiete PDF

Similar german_7 books

Umweltanalytik von Kohlenwasserstoffen

According to his 30 years of expertise, the writer describes good- proved equipment of IR-, UV- and fluorescence spectroscopy for the characterisation of hydrocarbons within the atmosphere. a variety of examples starting from hint research to the research of 'oil stages' support with determining hydrocarbons and with discriminating among common and anthropogenic assets.

Verbrennungslehre und Feuerungstechnik

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Commitment in Geschäftsbeziehungen: Das Beispiel Lean Production

ZielgruppeWissenschaftler Führungskräfte

Aufbau betrieblicher Informationssysteme: mittels objektorientierter, konzeptioneller Datenmodellierung

Es empfiehlt sich, Anwendungen vom Groben zum aspect (englisch: Top-down) zu entwickeln und zu realisieren. Dabei werden vier Gestaltungsebenen unter schieden, denen folgende Zielsetzungen zugrunde liegen (siehe Abb. 1. 1): 1. Gestaltungsebene: Objektsystem-Design (OSD) Ausgehend von einer Idee (beispielsweise Realisierung eines Bestellerfassungssy stems oder Realisierung eines Produktionssteuerungssystems) geht es im Objekt system-Design (OSD) in erster Linie darum, das Problemfeld eindeutig abzu grenzen, die Anforderungen an das SOLL-System festzulegen sowie eine die be trieblich-organisatorischen Gegebenheiten berucksichtigende Groblosung zu entwickeln.

Extra info for Bestimmungsschlüssel zur Flora der Schweiz: und angrenzender Gebiete

Example text

So lang wie die Deckspelze); Ahrchen (ohne Granne) 2-3,5 mm lang (nur bei Agrostis alpina 4 mm lang) . 23. Granne an der Spitze der Deckspelze bis 1,5 cm lang, nach Oryzopsis paradoxa der Bliite abfallend. Sehr selten, Savoyen ...... 23*. Deckspelze begrannt (aus der Spitze oder auf dem Riicken) und Granne nicht abfallend und hiichstens 8 mm lang oder Deckspelze ohne Granne. 24. Untere Hiillspelze iiber 0,2 mm lang . . . . . Agrostis S. 42 M uhlenbergia Schreberi 24*. Un tere H iillspelze weniger als 0,2 mm lang.

4·. Htillspelzen mit Grannenspitze; Granne auf dem Rticken der Deckspelze nicht aus dem Ahrchen hervorragend. Savoyen, Piemont, Aostatal. . . . . 3·. Stengel niederliegend, oft im Wasser flutend, an den Knoten Wurzeln treibend. S. Granne die Deckspelze um ca. 2 mm tiberragend S·. Granne die Deckspelze bis O,S mm tiberragend . . . . . . . "I. Gattung Alopecurus 6. Haare unterhalb der Deckspelze zahlreich und fast so lang wie die Deckspelze; auBerseits am Blattgrunde keine Haare .

2·. Friichte im Urnrill spindeiformig, wenig tiber der Mitte am dicksten, ohne Einschniirung 1·. Friichte an der Spitze mit einem zwiebeiformigen Aufsatz oder Frucht im Urnrill spindel- mallig verschmalert . 1. Friichte plotzlich in den Schnabel verschmruert, von der Schulter nach dem Grunde gleich- 24 50 6. Stiel des Bliitenstandes nicht dicker als der darunter angrenzende Teil des Stengels oder, wenn Stiel unterhalb der Ahre deutlich verdickt, der Stiel 20--40 cm lang; Blatter ganzrandig oder mit feinen Zahnen.

Download PDF sample

Rated 4.31 of 5 – based on 11 votes